NATIONALE IDENTITÄT – Wir Deutsche müssen uns entdeutschen

News Special 24

Goethe-und-Schiller-Denkmal in Weimar: Goethe sah die Deutschen unfähig zur Nation, Schiller war für ein vereintes Europa Quelle: dpa

Wir sind das Volk der Unsicherheit und Selbstbefragung. In seiner monumentalen Studie „Was ist deutsch?“ legt der Heidelberger Professor Dieter Borchmeyer die deutsche Geschichte und Kultur auf die Couch.

Es geschah in Versailles. Nicht in Berlin, nicht in Frankfurt, Nürnberg, Köln oder Weimar wurde 1871 das deutsche Kaiserreich proklamiert. Sondern im Spiegelsaal des Schlosses, das bis zur Revolution von 1789 Sitz der französischen Könige gewesen war. Warum dieser Ort?

Der landläufigen Deutung zufolge sollte damit das soeben von den deutschen Armeen besiegte Frankreich zusätzlich gedemütigt werden: Der Preußenstaat bemächtigt sich eines bedeutenden nationalen Erinnerungsortes der Franzosen. So mag es gewesen sein. Oder auch nicht.

Vielleicht drückt sich in der exterritorialen Gründung des Deutschen Reichs auch eine deutsche Unsicherheit aus. Eine Scheu, Nation zu werden.

Die deutsche Frage

Deutschland, wo liegt es?…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.542 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s